Motorrad fahren nur mit dem Autoführerschein?

Naja, so ganz stimmt das nicht. Das Ganze nennt sich "Schlüsselzahl B196". Diese Zahl wird nämlich in euren Führerschein unter der Klasse B eingetragen, wenn ihr die entsprechende Fahrerschulung in eurer Fahrschule absolviert habt. Nach erfolgreicher Durchführung dürft ihr Leichtkrafträder führen, die unter die Klasse A1 fallen, ohne eine gesonderte theoretische oder praktische Prüfung gemacht zu haben.
Wie das Ganze abläuft, erfahrt ihr bei einem unverbindlichen Anmeldegespräch in unserer Fahrschule. Wir freuen uns auf euch!

Moment... ihr seid euch noch unsicher, ob B196 das Richtige für euch ist? Dann lest euch doch mal unsere Vor- und Nachteile zu dieser Fahrerschulung durch:

Vorteile

- Die Ausbildung dauert oft nicht so lange wie beim klassischen A1-Führerschein.
- Ihr müsst keine theoretische und praktische Prüfung absolvieren.
- Mit einem 125er-Zweirad könnt ihr im Stadtverkehr besser mitschwimmen und seid nicht so langsam unterwegs wie auf einem 50er-Roller.
- Die Fahrerschulung ist bei gleicher Begabung des Fahrschülers meist um einiges schneller absolviert als der Motorradführerschein.

Nachteile

- Wenn ihr Spaß am Motorradfahren gefunden habt, könnt ihr nicht einfach den Aufstieg auf die nächsthöhere Klasse (A2) mit einer praktischen Prüfung machen, sondern müsst den Motorradführerschein nochmal "von vorne" anfangen. Falls ihr also auf das "richtige" Motorradfahren aus seid, wäre es für euch vielleicht günstiger, gleich den großen Schein (A) zu machen.
- Ihr könnt B196 erst mit 25 Jahren machen, die Motorradführerscheine dagegen mit 16 (A1), 18 (A2) bzw. 24 (A) Jahren.
- Die Berechtigung zum Führen von A1-Fahrzeugen gilt nur im Inland.

Unser Fazit:

B196 ist eine super coole Option, um im Stadtverkehr schnell voranzukommen, vielleicht seine CO2-Emmissionen/den Spritverbrauch zu senken und wendig und mobil zu sein. Wenn es um das korrekte Handhaben eines Motorrades und das sportliche Fahren auf der Landstraße gehen soll, empfehlen wir trotzdem den Motorradführerschein (Klasse A), weil ihr mit den Leichtkrafträdern schnell an deren Grenzen kommen werdet und etwas Größeres haben wollt.

Was auch immer eure Wünsche sind: Besucht uns einfach in der Filiale und wir finden die passende Lösung für euch!

PS: Egal, auf welchem Motorrad ihr die Ausbildung macht: Bei unserer Ausbildung seid ihr stets  bestmöglich geschützt mit den Airbag-Westen von Helite!